Dennoch fehlt dem fertigen Film der Biss, mit dem er konzipiert worden war. Hintergrund. Das Drama fiel zwar weniger realistisch aus als von Früh beabsichtigt, dennoch wurde es in einigen Kantonen nicht zur Aufführung freigegeben. Ein Grossaufgebot von hervorragenden Schweizer Darstellern bemüht sich nach Kräften, dem Film Profil zu geben, allen voran Margrit Winter als naiv unerschrockene und doch überaus verunsicherte Leni vom Land und Emil Hegetschweiler als Kellner vom alten Schrot. Für die einen waren es zu viele, für die anderen immer noch nicht genug. Geplant hatte Kurt Früh sein «Café Odeon» als knallharten Film aus dem Zürcher Milieu. Verleiher und Geldgeber allerdings waren über so viel Realismus entsetzt. The petite old woman who sells the character of Erwin Kohlund flowers, when he meets with the character of Margrit Winter at the river Limmat, can be seen for a shirt time in Kurt Früh's … Kompromisse waren unumgänglich, das Resultat war entsprechend verharmlost. Café Odeon ist ein Drama aus dem Jahr 1959 von Kurt Früh mit Emil Hegetschweiler, Margrit Winter und Blanche Aubry. Januar 1959, Innenaufnahmen: «Gesellenhaus» Wolfbach, Zürich; Filmstudio „Salmen“, Schlieren ZH, Aussenaufnahmen: Zürich (Café Odeon, Bellvueplatz, Höngger Wehr), Strafanstalt Regensdorf. Er offeriert Leni eine Bleibe und kümmert sich väterlich um sie. Öffnungszeiten. Lenis Mann Hans (Hans Gaugler) allerdings, der vor Angst und Eifersucht geplagt einen Ausbruch riskiert, interpretiert das falsch und versucht, die verfahrene Sache mit Gewalt zu regeln. November 1958 – 17. Die Blechtrommel, Texas Chainsaw Massacre, Mulan - der CINEMA Newsflash (KW 35), Stranger Things, Der Exorzist, Ein Ticket für Zwei - der CINEMA Newsflash (KW 34). Legendär und weltoffen seit 1911. ­ Mit dem famosen Literatencafé hat diese Sozialschnulze praktisch nur den Titel gemein. Marcy Goldberg über «Café Odeon» Während ihr Mann im Dorfgefängnis sitzt, flieht die unbedarfte Leni nach Zürich, um endlich einmal «etwas vom Leben» zu haben. Gutgläubig, naiv und ohne Geld reist die junge Leni Feller (Margrit Winter) vom Land nach Zürich, um ihre Schwester Anni (Silvia Frank) zu besuchen. So beginnt er mit der Geschichte von Leni, die in einem Dorf lebt und deren Ehemann im Gefängnis ist. Szene aus dem Kurt Früh- Film von 1959, mit Emil "Hegi" Hegetschweiler u. a. Vorheriges Slide Nächstes Slide. Der Film beginnt mit der Einleitung eines älteren Kellners des Cafe Odeon namens Walter der von einem Ereignis in der Vergangenheit erzählt. Melodram (CH 1959). Was schliesslich in die Kinos kam, war trotzdem noch brisant genug: «Café Odeon» wurde jedenfalls 1959 in den Kantonen Luzern, Schwyz, Ob- und Nidwalden, Wallis und Waadt für die Kinoaufführung nicht freigegeben. Café Bar ODEON, Zürich: 432 Bewertungen - bei Tripadvisor auf Platz 137 von 1.973 von 1.973 Zürich Restaurants; mit 4/5 von Reisenden bewertet. Limmatquai 2 8001 Zürich. Im schicken Café Odeon findet sie ihre Schwester Anni, die ein scheinbar glückliches Leben als … Diese sitzt allnächtlich als Prostituierte im Café Odeon, bekommt aber gerade in diesen Tagen eine Einladung für einen zweiwöchigen Italienaufenthalt. Jetzt Newsletter abonnieren. Tisch reservieren. Im ODEON erleben Sie Wiener Kaffeehauskultur mitten in Zürich. Und wird vom Gatten gerettet. Frühstück, Brunch, Lunch & Drinks | Café Bar ODEON in Zürich Zur Startseite Zur Navigation Zum Inhalt Zum Footer. SRF Schweizer Radio und Fernsehen,Zweigniederlassung der Schweizerischen Radio- und Fernsehgesellschaft, Schweizer Radio und Fernsehen, zur Startseite, Bei Facebook teilen (externer Link, Popup), Bei Twitter teilen (externer Link, Popup), Erstaufführung: 28.3.1959, Zürich Kino «Capitol», Drehzeit: 20. Es blieb bei der Absicht, und Früh war um eine Enttäuschung reicher. Weil sie Geld braucht, versucht sie auch, im Odeon anzuschaffen. Café Bar ODEON. Entdecken Sie jetzt unser Frühstücks-, Brunch- und Lunch-Angebot. Bei der Produktion seines Films «Café Odeon» musste der Regisseur Kurt Früh einige Kompromisse eingehen. erhältlich bei Brack.ch. Das wiederum kann Walter, der Oberkellner (Emil Hegetschweiler) und gute Geist des Odeons, nicht mitansehen. Café | Bar | Restaurant - ODEON. Aktuelles und Saisonales: Mit dem ODEON-Newsletter bleiben Sie auf dem Laufenden. Immer up to date bleiben! Café Odeon von Kurt Früh Züri Bellevue. Mo – Do: 07.00 – 23.00 Uhr: Fr: 07.00 – 23.00 Uhr: Sa: 09.00 – … Eine schillernde Hommage an den Zürcher Künstlertreff Café Odeon hätte es werden sollen: die Geschichte vom ehrbaren Kellner (Emil Hegetschweiler), der eine junge Frau vor dem Leben als Prostituierte zu bewahren versucht. Benedikt Eppenberger. So kommt Leni vorerst zu einem Zimmer und leihweise zu einem Pelzmantel. Eine Milieustudie, die eigentlich keine war und es trotzdem in den späten 50er-Jahren nicht in allen Kantonen in die Kinos schaffte. Geplant hatte Kurt Früh sein «Café Odeon» als knallharten Film aus dem Zürcher Milieu. Verleiher und Geldgeber allerdings waren über so viel Realismus entsetzt. erhältlich bei ex libris. Mit dem Newsletter: Netflix-Sequel "Asphalt Burning" im Trailer, Featurette zu "The King of Staten Island", Amazon Prime Video: Neue Filme und Serien im Januar, Sean Connery im Alter von 90 Jahren gestorben, "His Dark Materials": Andrew Scott im Interview. Land, Jahr: Schweiz, 1959; Länge: 88 Min ; Regie: Kurt Früh; Besetzung: Margrit Winter, Emil ... Besetzung: Margrit Winter, Emil Hegetschwiler, Blanche Aubry, Erwin Kohlmund ; Weitere Filme. Für diese Funktion müssen sie in der Community angemeldet sein. Leni, die sich in vielem zu kurz gekommen glaubt, bestaunt die noble Lebensart ihrer Schwester. Film «Café Odeon» von Kurt Früh. Ihr Mann sitzt wegen einer Dummheit im Gefängnis. Puzzle ODEON. Café Odeon - der Film - Inhalt, Bilder, Kritik, Trailer, Kinostart-Termine und Bewertung | cinema.de … Die naive Leni (Margrit Winter) landet in der Gosse von Zürich. info@odeon.ch +41 44 251 16 50. 1959 drehte Kurt Früh seinen Film Café Odeon mit Emil Hegetschweiler und Margrit Winter in den Hauptrollen als Hommage an den Szenetreff. Autor: Die Odeon Film AG zählt in Deutschland zu den größten unabhängigen Produktionshäusern für Fernsehen und Kino. Das misslingt, aber Doktor Kartmann (Erwin Kohlund), ein Professor vom Gymnasium, nimmt sich ihrer menschenfreundlich an – und gefährdet damit seine Ehe. Sie hatten mehr an eine Neuauflage von «Polizischt Wäckerli» oder «Bäckerei Zürrer» gedacht.