… Endet das Arbeitsverhältnis zu früh, können bis zu 60 % der Abfindung auf das Arbeitslosengeld angerechnet werden. Das wissen die Arbeitsagenturen und schauen deshalb heute meist ganz genau hin. Dazu gehören zum Beispiel Kindergeld, Renten oder Unterhaltsvorschuss. Das gilt auch für Minijobs oder Arbeitsgelegenheiten („Ein-Euro-Jobs“). Bei Arbeitslosen, die sich aufgrund ihres Lebensalters und der Länge ihrer Beschäftigungszeit für 24 Monate Anspruch auf Arbeitslosengeld haben, führt die Aufgabe ihres Arbeitsplatzes zu einer Verkürzung des Arbeitslosengeldbezugs um sechs Monate. In der Vergangenheit enthielten Aufhebungsverträge immer wieder Formulierungen, wonach Sie zur Vermeidung einer ansonsten unabdingbaren betriebsbedingten Kündigung abgeschlossen worden sein sollten, obwohl dies nicht stimmte. Bei weiteren Fragen berät Sie Ihr Jobcenter. 1 S. 2 Nr. Das ist unter anderem dann der Fall, wenn es zur vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Arbeitsaufgabe durch einen Aufhebungsvertrag kommt. … Der Ruhezeitraum darf jedoch nicht länger als ein Jahr andauern. ... Hartz 4 Und Minijob Hartz Iv Alg Ii. Zunächst müssen Sie dazu die auf Ihr Einkommen ohne Abfindung entfallende Steuer ermitteln und sodann die Steuern, die Sie für Ihr um 1/5 der Abfindung erhöhtes Einkommen zahlen müssten. dem der Süddeutschen Zeitung) ermitteln. Wer bereits den Höchststeuersatz zahlt, hat nichts davon. Das bedeutet, dass finanzielle Leistungen gekürzt werden können. Wann der Abschluss eines Aufhebungsvertrags zur Vermeidung einer betriebsbedingten Kündigung sperrzeitunschädlich ist, wird auf Seite 30/31 dieser Geschäftsanweisung bei den Rn. Jedenfalls habe … § 2 Ordnungsgemäße Abwicklung Bis zu seiner Beendigung wird das Arbeitsverhältnis von beiden Seiten ordnungsgemäß abgewickelt. Tun Sie dies nicht, so riskieren Sie auch hierbei eine Sperrzeit. Zum anderen ist es nicht mehr notwendig, dass mindestens eine Abfindung in Höhe von 0,25 Bruttomonatsgehältern pro Beschäftigungsjahr gezahlt wird. Ruhen des Anspruchs auf Arbeitslosengeld Durch den Aufhebungsvertrag, der Ihnen eine Abfindung zuspricht, wird die ordentliche Kündigungsfrist nicht eingehalten? Daher ist es meist am besten, erst gar keinen Abwicklungsvertrag abzuschließen, sondern gegen die Kündigung zu klagen und sich mit dem Arbeitgeber erst im Kündigungsschutzprozess zu einigen. Die Zahlung des Arbeitslosengeldes beginnt also später, die Bezugsdauer des Arbeitslosengeldes insgesamt wird dagegen – im Gegensatz zu einer Sperrzeit – nicht verkürzt. Nun wurde jedoch zur Berechnung des ALG 1 einfach nur 1/2 Jahr VOR dem Aufhebungsvertrag , statt den doch eigentlich üblichem Jahr , herangezogen. Diese wird auf das ALG aber nur dann angerechnet, wenn mit dem Aufhebungsvertrag die Kündigungsfrist umgangen wird. Eine größere praktische Bedeutung hat § 1 a KSchG dennoch bis heute nicht erlangt. Das gilt nicht nur, wenn ein Arbeitnehmer selbst kündigt oder wenn ihm sein Arbeitgeber verhaltensbedingt kündigt, sondern auch, wenn der Arbeitnehmer einen Aufhebungsvertrag abschließt. Dann wird die Abfindung teilweise auf das Arbeitslosengeld angerechnet, so dass der Betroffene für die ganze oder einen Teil der Kündigungsfrist kein Arbeitslosengeld bekommt. Wenn die Abfindung in einem arbeitsgerichtlichen Vergleich vereinbart wurde und der Arbeitnehmer zu diesem Zeitpunkt bereits Arbeitslosengeld II (ALG II) erhält, wird die Abfindung als Vermögen berücksichtigt. Für die meisten älteren Arbeitnehmer ist es kaum vorstellbar, bis zum Alter von 65 oder gar 67 Jahren durchzuarbeiten. 159.102/159.103 dargestellt. Sinnvoll ist dies bspw., wenn abzusehen ist, dass Ihr zu versteuerndes Einkommen im auf die Beendigung folgenden Kalenderjahr deutlich niedriger sein wird, als im laufenden Jahr. Geburtstag. Nur wenn man mindestens einen Monat ohne Grundsicherung oder ALG II auskommen kann, wird aus der restlichen Abfindung Vermögen. Aufhebungsvertrag Und Arbeitslosengeld Arbeitsrecht 2019. Sie sind dann – wie alle Mitglieder der gesetzlichen Krankenkassen – nur für den ersten Monat ab dem Beginn Ihrer Arbeitslosigkeit versichert. 159.1.2.1.1 der Geschäftsanweisung geregelt („Wichtiger Grund bei Eigenlösung des Beschäftigungsverhältnisses und gleichzeitig drohender Arbeitgeberkündigung“). Durch den Aufhebungsvertrag greift § 159 Absatz 1 Satz 2 Nr. Vorab sei darauf hinzuweisen, dass ein Aufhebungsvertrag eine gemeinsame Vereinbarung zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer darstellt. Schließt ein leitender Angestellter mit seinem Arbeitgeber einen Aufhebungsvertrag, so stellt dies keinen relevanten Sperrzeittatbestand nach § 144 Abs. Es sichert das Existenzminimum Ein Widerruf ist nicht zulässig, entschied vor Kurzem das BAG. Ein Arbeitnehmer hat einen Anspruch auf 24 Monate Arbeitslosengeld. •• Vermeidung einer betriebsbedingten Kündigung. Während das Arbeitslosengeld 60 oder 67 Prozent des letzten Nettogehaltes beträgt, richtet sich die Höhe des Arbeitslosengelds II (Alg II) nach Ihrem Bedarf für den Lebensunterhalt und den Kosten für Unterkunft und Heizung. Bei einer täglichen Vergütung von 100,00 € brutto und einem anrechenbaren. Sprechen Sie Ihre Ansprechpartnerin oder Ihren Ansprechpartner an, wenn Sie Fragen zur Betreuung Ihrer Kinder oder von pflegebedürftigen Angehörigen haben: Sie oder er nennt Ihnen weitere Anlaufstellen, die Ihnen weiterhelfen können. Beiträge 4. Arbeitnehmer müssen deshalb beim Abschluss eines Abwicklungsvertrages, befürchten, dass Sie eine Sperrzeit bekommen, weil Sie nicht nachweisen können, dass die vom Arbeitgeber ausgesprochene Kündigung wirksam war. Um dies zu verhindern, ordnen die Arbeitsagenturen das Ruhen des Arbeitslosengeldbezugs für die ganze oder einen Teil der nicht eingehaltenen Kündigungsfrist an. Vergewissern Sie sich, dass sich nicht geändert hat. Bundesministerium für Arbeit und Soziales: Grundsicherung für Arbeitsuchende, Merkblatt zum Arbeitslosengeld II und Sozialgeld, Broschüre: Wichtige Begriffe der Grundsicherung einfach erklärt, Flyer: "Machen Sie mehr aus Ihrem Minijob! Wieviel der Abfindung genau auf das Arbeitslosengeld angerechnet wird, hängt von der Höhe der Abfindung, dem Lebensalter des Betroffenen und davon ab, wie lange das Arbeitsverhältnis bestanden hat, man bezeichnet dies als Beschäftigungsdauer. 1 Satz 2 Nr. Dann wird ein Arbeitgeber nämlich kaum eine Abfindung in dieser Höhe zahlen. Ehe Sie so etwas vereinbaren, sollten Sie die möglichen steuerlichen Folgen mit einem Fachanwalt für Arbeitsrecht oder mit Ihrem Steuerberater besprechen. Die Kosten für Ihre Unterkunft und die Heizung werden übernommen. Das bedeutet: Wenn Sie zum Beispiel über verwertbares Vermögen verfügen, müssen Sie gegebenenfalls erst einmal einen Teil davon aufbrauchen. Zu diesen Umständen und Gründen zählen: Eine drohende Kündigung durch den Arbeitgeber: Die betriebliche oder personenbedingte Kündigung wurde bereits in Aussicht gestellt und der Arbeitnehmer kommt dieser sozusagen zuvor. Wird der Aufhebungsvertrag zur Vermeidung einer betriebsbedingten Kündigung geschlossen, gelingt es meist nicht, die Arbeitsagentur davon zu überzeugen, dass der Arbeitgeber betriebsbedingt hätte wirksam kündigen können. Ist es nicht. Meine Firma hat mich quasi gewzungen einen Aufhebungsvertrag unterschreiben zu müssen. Allerdings wird eine solche Klärung häufig schon an der knappen Zeit scheitern. Ein an sich „versicherungswidriges“ Verhalten, durch das der Betroffene seine Arbeitslosigkeit selbst mit herbeigeführt hat, löst nur dann keine Sperre des Arbeitslosengelds aus, wenn er einen wichtigen Grund für sein Verhalten gehabt hat. Mit einem Aufhebungsvertrag wird das Arbeitsverhältnis zwischen Arbeitnehmer und Arbeitgeber einvernehmlich beendet. Lapidar wurde mir mitgeteilt ich könnte ja einen Härtefall beantragen. Hier sind Sie ausnahmsweise vor einer Sperrzeit sicher. Von 6 Leute sollen wir 3 die Arbeit übernehmen. Habe ich Anspruch auf Arbeitslosengeld bei einem Aufhebungsvertrag? Dies ist laut § 159 Abs. Wenn die Kündigungsfrist nicht eingehalten wird, bekommen Sie erst mal kein Arbeitslosengeld, weil die Arbeitsagentur sofort dessen Ruhen anordnet. Rz. Wenn ich jetzt einen Job annehme mit Probezeit und nach der Probezeit (z.B. Zusätzlich können Sie unter gewissen Voraussetzungen weitere finanzielle Hilfen für sogenannte Mehrbedarfe bei Arbeitslosengeld II erhalten. August 2017 um 21:11. habe anfang august erst eine sanktion bekommen mit recht…. Aufhebungsvertrag arbeitslosengeld 2. Deshalb stellt bspw. In Einzelfällen besteht während der Sperrfrist des ALG 1 ein Anspruch auf das ALG II zur Finanzierung des Lebensunterhaltes und der Grundsicherung. In den meisten Fällen sind es Kürzungen der Hartz-4-Leistungen oder sogar … Eine im Aufhebungsvertrag vereinbarte Abfindung löst keine Sperrfrist aus, wenn dem Arbeitnehmer 0,25 bis 0,5 Monatsentgelte pro Beschäftigungsjahr gezahlt werden.Zudem sollte ein wichtiger Grund für den Abschluss eines solchen Vertrages bestanden und der Arbeitnehmer trotz Berücksichtigung aller Umstände keine Alternative dazu gehabt haben. Ihr Jobcenter informiert aber die Rentenversicherung über die Dauer, während der Sie Arbeitslosengeld II bezogen haben. • Die praktische Bedeutung von § 1 a KSchG ist gering. Unterstützung in schwierigen Lebenslagen (zum Beispiel bei Überschuldung oder bei Suchtproblemen), Hilfen für besondere Personengruppen (etwa Menschen über 50 Jahre, Alleinerziehende) oder, die Vorbereitung auf Ihren zukünftigen Job, zum Beispiel durch eine Aus- und Weiterbildung oder Umschulung. Was ist wenn ich ab Dezember 3 Monate ins A - Antwort vom … die Ihnen die Rückkehr in Ihren bisherigen Beruf erschweren, weil beispielsweise besondere körperliche Fertigkeiten bei der Ausübung der neuen Tätigkeit verloren gehen würden. Hat der Arbeitnehmer seine Arbeitslosigkeit selbst mitherbeigeführt, ohne dafür einen wichtigen Grund zu haben, setzt das Arbeitsamt regelmäßig eine Sperrzeit von 12 Wochen fest und die Bezugsdauer für das Arbeitslosengeld wird um mindestens ¼ verkürzt. Bitte stellen Sie deshalb rechtzeitig einen Antrag auf Arbeitslosengeld II bei Ihrem zuständigen Jobcenter. Diese sind beim ALG 2 und bei der Sozialhilfe unterschiedlich. Hab nun Angst, das ich kein Alg 1 bekomme. Immer wieder gelingt es in Kündigungsschutzprozessen nicht einmal den Arbeitgebern selbst, die Voraussetzungen für eine betriebsbedingte Kündigung gerade des von ihnen gekündigten Mitarbeiters hinreichend plausibel darzustellen. Friedrich 2. Januar 2018 um 17:25. Es ist wichtig, dass Sie Ihre Pflichten erfüllen. • Voraussetzungen für ein Absehen von einer Sperrzeit. Abfindung und Arbeitslosengeld - Rechtslage. Alle Termine beim Jobcenter unterliegen der sogenannten Meldepflicht: Sie müssen diese Termine wahrnehmen. Arbeitslosengeld II wird zu Monatsbeginn für den kommenden Monat an Sie ausgezahlt. Der ermäßigte Steuersatz bzw. Die Geschäftsanweisung der Arbeitsagenturen stellt einen Abwicklungsvertrag grundsätzlich einem Aufhebungsvertrag gleich, allerdings ohne die für den Aufhebungsvertrag mit Blick auf § 1 a KSchG eingeführten besonderen Regelungen (einschl. Am einfachsten und sichersten ist es für Sie, wenn Sie einen Aufhebungsvertrag erst abschließen, nachdem Sie sich in einer Kanzlei für Arbeitsrecht von einem mit diesen Fragen vertrauten Fachanwalt für Arbeitsrecht haben beraten lassen. Darüber hinaus entfällt die Rechtmäßigkeitsprüfung der Kündigung, wenn im Rahmen des Aufhebungsvertrages eine Entschädigungszahlung in den Grenzen des § 1a Abs. Das Arbeitslosengeld ist eine Versicherungsleistung, die keine Risiken erfassen soll, die der Arbeitnehmer selbst geschaffen hat bzw. Den Mitarbeiter kann sie nicht nur drei Monate Arbeitslosengeld kosten. Zudem kann sich die Ruhezeit verkürzen, wenn die anrechenbare … Einen wichtigen Grund hat der Betroffene bspw., wenn der Arbeitgeber sonst eine wirksame betriebsbedingte Kündigung ausgesprochen hätte. Bei der Stelle handelt es sich um eine Zeitarbeitsfirma, der Lohn wird also erst zum 15.4 bezahlt. Der Anspruch auf das Arbeitslosengeld ruht höchstens bis zum Ablauf der Kündigungsfrist, aber nicht länger als ein Jahr. Auch wenn Sie einen Aufhebungsvertrag schließen, kann die BA eine Sperrzeit verhängen. Das ist der Fall, wenn der Aufhebungsvertrag zu einer Sperrzeit beim Arbeitslosengeld führt. Arbeitslosengeld nach Aufhebungsvertrag: Was ist noch zu beachten? Ihr Team von hartz4hilfthartz4.de. Am bestehen klären Sie dies mit Ihrer Arbeitsagentur oder lassen dies einen erfahrenen Anwalt für Arbeitsrecht für Sie klären, ehe Sie selbst kündigen oder einen Aufhebungsvertrag unterschreiben. (die Kündigungsfrist darf nicht verkürzt werden), (aktuelle Fassung im Oktober 2015: „Stand 08/2015“), Normalerweise: Sperrzeit beim Arbeitslosengeld, Ausnahme: Keine Sperrzeit bei wichtigem Grund, Homepage der Bundesagentur für Arbeit abrufen, Merkblatt Nr. Lässt sich eine Sperrzeit nicht vermeiden, wird ein Arbeitnehmer kaum einen Aufhebungsvertrag schließen, wenn er nicht zumindest eine höhere Abfindung bekommt. [156] Schließt ein schwerbehinderter Arbeitnehmer also einen Aufhebungsvertrag mit seinem Arbeitgeber, so bedarf es keiner Zustimmung des … Denn dann geht die Agentur für Arbeit davon aus, dass die Abfindung für diesen Zeitraum das Arbeitsentgelt ersetzt und deshalb kein ALG notwendig ist. Damit eine Abmeldung erfolgt, genügt meistens schon ein Satz, der suggeriert, dass Sie den Antrag auf ALG 2 zurücknehmen. Die Arbeitsagentur unterstellt nämlich bei einer Beendigung des Arbeitsverhältnisses durch einen Aufhebungsvertrag zu einem Termin vor Ablauf der Kündigungsfrist, dass ein Teil der Abfindung als Ausgleich für die Nichteinhaltung der Kündigungsfrist gezahlt wird. Bei einem „versicherungswidrigen Verhalten“ droht eine Sperrzeit. o.). die Fünftelregelung gelten nur für Abfindungen, die Sie für den Verlust Ihres Arbeitsplatzes erhalten. • Abschluss eines Aufhebungsvertrags nach Klärung mit der Agentur für Arbeit. Antworten ↓ Konstantin W. 8. Die Auskunft der ARGE, dass Deiner Schwester auf Grund des Aufhebungsvertrages, für drei Monate kein ALG II zusteht, ist falsch. Weitaus problematischer ist es, wenn ein Arbeitnehmer einen Aufhebungsvertrag schließt, um eine betriebsbedingte oder krankheitsbedingte Kündigung seines Arbeitgebers zu vermeiden oder um ihr zuvorzukommen. Die Zahlung muss eindeutig als Abfindung für den Verlust des Arbeitsplatzes bezeichnet werden. Vorsicht, wenn die Abfindung erst später gezahlt wird. Wenn man die Differenz zwischen beiden Beträgen mit fünf multipliziert, ergibt dies die für die gesamte Abfindung zu zahlende Einkommenssteuer. Wichtig: Wenn Ihr Arbeitslosengeld ausläuft, schließt sich daran nicht automatisch Arbeitslosengeld II (Alg II) an! Deshalb bieten Arbeitgeber auch heute nur selten eine Abfindung schon im Kündigungsschreiben an. Aus Sicht der Arbeitsagentur zahlt der Arbeitgeber dem Betroffenen für den Zeitraum zwischen dem Ende des Arbeitsverhältnisses und der Zeit bis zum Ablauf der Kündigungsfrist eine Entschädigung. Die Details dazu, wann bei einer dem Arbeitnehmer angedrohten betriebsbedingten Kündigung ein wichtiger Grund für den Abschluss eines Aufhebungsvertrags auch ohne Prüfung der Wirksamkeit einer solchen Kündigung anerkannt wird, sind in der Geschäftsanweisung der Bundesagentur für Arbeit zu § 159 SGB III (aktuelle Fassung im Oktober 2015: „Stand 08/2015“) geregelt. Eine vom Arbeitgeber angedrohte Kündigung müsste wirksam gewesen sein. Im Vorfeld einer Kündigung und damit auch beim Abschluss eines Aufhebungsvertrags kann der betroffene Arbeitnehmer in der Regel nicht einschätzen, ob eine mögliche Kündigung seines Arbeitgebers wirksam wäre. Dagegen gelten Sie nicht für die in Aufhebungsverträgen zuweilen ebenfalls vereinbarte Auszahlung von Überstunden, die Zahlung einer Urlaubsabgeltung oder sonstige nach dem Aufhebungsvertrag vom Arbeitgeber noch zu zahlende Vergütungen oder Vergütungsbestandteile. Gespräche über Arbeitszeitreduzierungen, Kurzarbeit oder Gehaltsreduzierungen sein. 89. Sperrzeit bei verspäteter arbeitssuchenmeldung vgl. Halten Sie die Kündigungsfrist unbedingt ein. Die Dauer des Anspruchs auf Arbeitslosengeld hängt neben der Beschäftigungsdauer vor allem vom Alter des Arbeitslosen ab. eingegangen ist. Ein Aufhebungsvertrag, das klingt netter als eine Kündigung. Dieses Thema "ᐅ Aufhebungsvertrag - Auswirkung auf Sperr-/Ruhezeiten ALG 1 und Sozialversicherung" im Forum "Arbeitsrecht" wurde erstellt von goliart, 7. Welche zusätzlichen Angebote gibt es, wenn ich Arbeitslosengeld II bekomme? Anders als im Sozialversicherungsrecht wird eine Abfindung bei einer Lohnpfändung als Gehaltszahlung behandelt. Die frage macht es Sinn einen Aufhebungsvertrag aus gesundheitlichen Gründen anzustreben und danach noch 2 Jahre ALG 1 zu beziehen das mir zustehen würde oder liege ich darin falsch. Nach einem Urteil vom Bundesarbeitsgericht vom 16.01.1992 [Az. Klägerin in Baden-Württemberg unterschrieb Aufhebungsvertrag nach betrieblicher Umstrukturierung. ... Kündigung und Aufhebungsvertrag ist doch es selbe die Firma sagt selbst es geht ja so nicht weiter weil wenn ich dauerhaft krank bin kann man es auch direkt aufheben. Was sich ändert, wenn Ihr Anspruch auf Arbeitslosengeld endet und Sie Arbeitslosengeld II brauchen. Andernfalls kann beim Aufhebungsvertrag das Arbeitslosengeld (ALG) 1 oder 2 gekürzt oder gesperrt werden. Dabei gilt folgende Staffelung: Für ältere Beschäftigte kann ein Aufhebungsvertrag besonders teuer werden. Geben Sie unbedingt ein entsprechendes Datum im Schreiben an, andernfalls ist es durchaus denkbar, dass das Jobcenter das gesamte Geld des Bewilligungszeitraums … Dabei müssen Sie bestimmte Bedingungen erfüllen: Arbeitslosengeld II – Voraussetzungen, Einkommen und Vermögen. Beim Arbeitslosengeld II (wenn kein Anspruch auf ALG 1 besteht), wird nach § 31, §31a und §31b SGB II die Regelleistung drei Monate lang um mindestens 30 Prozent abgesenkt. Als wichtigen Grund akzeptieren es die Arbeitsagenturen bspw. Wie viel Arbeitslosengeld Sie erhalten, richtet sich hauptsächlich nach Ihrem letzten, durchschnittlichen Arbeitsentgelt. wenn der Betroffene das Arbeitsverhältnis durch eine Eigenkündigung oder durch einen Auflösungsvertrags löst, weil sein Ehepartner an einen anderen Ort versetzt worden ist und er ihm folgen will. Arbeitslosengeld also statt am 01.07. erst am 23.09. Ausgehend von 60 % sinkt der anrechenbare Teil der Abfindung je fünf Jahre Beschäftigungsdauer und ab einem Alter von 35 Jahren je fünf Lebensjahre um jeweils 5 %. •• Vermeidung einer krankheitsbedingten Kündigung. Im Nachhinein einen Aufhebungsvertrag anzufechten ist ziemlich aussichtslos. Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an info@arbeitsrecht.online widerrufen. Dann besteht – sofern der Vergleichstext sorgfältig formuliert ist – in der Regel überhaupt kein Risiko einer Sperrzeit beim Arbeitslosengeld. Nicht annehmen müssen Sie Arbeiten, die gegen Gesetze verstoßen oder Angebote, die unter dem Mindestlohn liegen. Haben Sie weitere Fragen oder benötigen Rechtsbeistand? In ganz besonderen Ausnahmefällen hat ein Arbeitnehmer auch nach dem Abschluss eines Aufhebungsvertrages Anspruch auf Arbeitslosengeld ohne eine Sperrzeit. Es ist grundsätzlich unzulässig, … Ernsthaft in Erwägung ziehen sollten Sie dies aber nur, wenn nicht aufgrund finanzieller Probleme Ihres Arbeitgebers ein Risiko besteht, dass er später nicht mehr zahlen kann oder wird. Diese laden Sie zum Beispiel zu Terminen für die Arbeitsvermittlung und Beratung ein oder Sie können in der Leistungsabteilung vorsprechen. Eine eigene Kündigung führt oft zu einer Sperrfrist des Arbeitslosengeldes. Jetzt möchte Er am 29.2 einen Aufhebungsvertrag machen, damit er am 1.3 die neue Stelle antreten kann. ", Arbeitslosengeld erhalten Sie am Monatsende für den vergangenen Monat. Durch einen Aufhebungsvertrag (auch Auflösungsvertrag genannt) wird ein Schuldverhältnis beendet. Momentan bin ich sehr verzweifelt. Sperrzeiten, wegen selbst verschuldeter Arbeitslosigkeit gibt es nur beim ALG I, nicht aber beim ALG II. Die durch Aufhebungsvertrag bedingte Sperrzeit: Falls der Arbeitnehmer im Anschluss an die Beendigung seiner Arbeitstätigkeit keine neue Stelle antritt, dann wird er in der Regel einen Anspruch auf Arbeitslosengeld haben. Der Abschluss eines Aufhebungsvertrags kann für Arbeitgeber wie auch Arbeitnehmer eine gute … Lässt sich eine Sperrzeit nicht vermeiden, wird ein Arbeitnehmer kaum einen Aufhebungsvertrag schließen, wenn er nicht zumindest eine höhere Abfindung bekommt.