Ich hätte und kann mir keiner bessere Betreuung vorstellen und finde das man viell mal realistisch und fair bewerten sollte. Da ich aufgrund einer Schwangerschaftsdiabetes nicht über den Termin durfte, wurde die Geburt eingeleitet. Leider sollte ich diese Entscheidung bereuen. aufgrund problemen während meiner schwangerschaft,war ein enges zusammen arbeiten zwischen patient und ärzten,schwestern und hebammen notwendig. (Außer dass jede Stillberatende Schwester etwas anderes erzählte und ich am Ende gar nicht mehr wusste wie ich es "richtig" mache. Ich würde kein zweites Mal dort entbinden oder auf Station liegen. Der Oberarzt, wie schon oben angesprochen, ist äußerst grob und nimmt keinerlei Rücksicht auf die Schmerzen die einen Frau nun einmal während einer Geburt hat.Der Patient wird in den gesamten Prozeß der Geburt nicht eingebunden sondern einfach nur behandelt. Während der Geburt ( es gab viele Komplikationen) wurden wir immer wieder auf den neusten Stand gebracht. Ein großen Dank an die leitende Hebamme und ihr ganzes Team, die trotz 10 (!) Tel. ich kann mich nur anschließen ... ausser die aussage über den oberarzt.. also ich muss ihn in schutz nehmen denn man muss nur wissen wie man "ihn zu nehmen" hat ... für mich war alles top. Behandlung von Ärzten war geringschätzig Wir sind ausgestattet mit vier modernen Kreißsälen mit eigenem Bad, CTG-, Aufnahme- und Untersuchungsräumen, Kaiserschnitt-OP im Kreißsaalbereich und einem Erstversorgungsraum für Risikoneugeborene. Derartige Anschuldigungen gebenüber der Ltd. Hebamme finde ich falsch und überzogen. Ich habe mich dort die ganze Zeit über sehr gut betreut gefühlt, ganz besonders auf der Neo. Sehr gut hat mir auch das Essen geschmeckt, und das obwohl ich sonst eher mäkelig bin und nicht alles esse. Sie finden das Unternehmen in der Birkenallee 34 . 39110. Zwillingsschwangerschaft SSW 37/2 Zahlreiche Fachärzte außerhalb des Krankenhauses betreuten uns bis zur Entbindung. Da ich bei Bewusstsein war, konnte ich alles hören. Ich wohne im Salzlandkreis und weiß absolut nicht, in welcher Klinik ich entbinden möchte! Bei meinem Baby wurde im 4 Monat eine Fehlbildung der linken Harnröhre mit Beeinträchtigung der Niere. Otto-von-Guericke-Universität Medizinische Fakultät Universitätsklinikum Magdeburg A.ö.R. Am 18.9.16 war ich zur CTG Kontrolle,da wir vom Termin her überfällig waren.Ich musste leider zur Einleitung drin bleiben,da die Herztöne meines Kindes nicht toll waren.Ich lag bis ca.17Uhr auf den Flur und dann kam ich endlich zur Einleitung in einen Kreißsaal.Leider mussten mein Partner und ich feststellen das die Badewanne noch Blutverschmiert war und auch die Tür war voller Blut!Gegen 22Uhr wurde dann ein Notkaiserschnitt gemacht.Der Narkosearzt stach 30!! Ärzte um mich gekümmert hätten. Ich habe im Dezember 2015 entbunden und bin mit der Klinik im Allgemeinen sehr zufrieden. Im Nachhinein alles halb so wild, aber in dem Moment war es wirklich furchtbar. ... Habe meinen Sohn im Klinikum geboren. Während der Entbindung waren alle super nett! Mein Fazit: In den Kreißsaal würde ich jederzeit gerne wieder gehen, aber die Wochenstation... Nein Danke ! Leider kann ich mich dem nur anschließen. Die vollständige Anschrift finden Sie hier in der Detailansicht. Bei meinem Sohn wurde erst am Entlassungstag festgestellt, dass noch Untersuchungen ausstehen die offensichtlich vergessen wurden. Das 2. Von der Organisation her blieb es zu wünschen übrig. Nach einem Blasensprung bin ich dann nachts eingeliefert worden.Leider wurden die Wehen nicht stärker und auch das verabreichte wehenfördernde Mittel half nicht. Aufgrund eines Umzuges stand ich kurzfristig vor der Entscheidung, wo in Magdeburg ich entbinde. KONTAKT. Abteilung für Geburtsmedizin Liebigstraße 20a, Haus 6 04103 Leipzig Sowohl das Team im Kreißsaal als auch das auf der Station unter der jeweiligen Leitung war kompetent, einfühlsam und in jeder Lage handlungssicher. Wir waren sehr zufrieden. Hierfür hatte ich immer einen Termin jedoch waren die Wartezeiten für 30Minuten CTG nicht akzeptabel, an manchen Terminen bis zu 6Stunden Gesamtaufenthalt. Und ich wurde nicht enttäuscht. ... also ich habe eine medikamentenallergie und hatte trotz kaiserschnitt kaum schmerzen weil eben trotz der allergie versucht wurde mir irgendwie zu helfen ... kann das nicht nachvollziehen!!! Die Schwestern haben sich ebenfalls um meine Ängste und meine angeschlagene Psyche gekümmert. Die Nacht-Hebamme hat mir das Familienzimmer gebloggt. Auf der Wochenstation gab es im Prinzip auch nichts zu meckern. An sich ein schöner Aufenthalt auch wenn Krankenhaus an sich ja nicht " schön" ist ;). Der monatliche Infoabend war leider schon verstrichen und so rief ich einfach "außer der Reihe" im Kreißsaal an, um mich über meine persönlichen Fragen zu informieren. Rund um die Uhr stehen mindestens ein Kreißsaalarzt, ein Oberarzt, zwei Pädiater, zwei Anästhesisten samt OP-Team sowie mindestens zwei Hebammen zur Verfügung. Kreißsaal . Nordstadt-Krankenhaus, Hannover. Mein Freund und ich waren die meiste Zeit allein im Kreißsaal. Leider auch dort. 9 - 15 Uhr. waren okay. Nochmal ein herzliches Dankeschön an die leitende Hebamme und ihr Team. Ich kann mich im Kreißsaal sowie auf der Station überhaupt nicht über das Personal (Hebammen, Ärzte, Schwesternschülerinnen, usw.) Fazit: Wer sich für dieses Krankenhaus entscheidet, sollte sich eine Beleghebamme vorher suchen. Wir begrüßen alle neuen Erdenbürger. Alles perfekt gelaufen, nette Hebammen und Schwestern auf Station ( auch bei Stress blieben diese freundlich), Essen war nicht so toll, aber ansonsten netter Umgangston, Ärzte OK, kann eigentlich nichts bemängeln.Zimmer mit eigenem Bad. Die Physiotherapeutin, bei der man zur Beckenboden Gymnastik musste war auch sehr nett und hatte hilfreiche Tipps für die Zeit zu hause mit dem Baby. Überwiegend nettes Personal. Helfen wollte niemand. Sie waren, trotz dem Stress der an diesem Tag dort herrschte, alle super freundlich und hilfsbereit und ließen mich als gebärende dort, nicht merken. Es gints für mich kaum schlimmeres als in einem Krankenhaus zu liegen, aber es wurde Dank der Schwestern,Ärzte und Hebammen durchaus erträglich. Es kam zu keinem Zeitpunkt das Gefühl auf, nach "Schema F" abgearbeitet zu werden, oder fehl am Platz zu sein. Das Zimmer war sauber und in Ordnung,auch das Bad. Grauenhaft- mein Gynäkologe schüttelte nur mit dem Kopf: Ich habe doch auf der "Einweisung draufgeschrieben- Sectio, weil Kopf des Kindes zu groß ist. den oberarzt durfte ich vor kurzem auch kennenlernen. Mein Kleiner ging über den Termin und mir wurde ein Wehencocktail empfohlen, da ansonsten eh eingeleitet werden müsse. Kinderklinik und Kreißsaal 4 – 6 LIVE-TICKER „Mission Marathon“: Teilnehmer liefen erfolgreich ins Ziel 7 VORGESTELLT Belana Pott berichtet über ihre ersten Wochen im Klinikum 8 BLICKPUNKT Aktion: „Krebsrisiko senken ... Krankenhaus Olvenstedt. Universitätsklinik für Frauenheilkunde, Geburtshilfe und Reproduktionsmedizin. Die Geburt an sich war katastrophal. Ich war vorher schon öfter dort, da ich 10 Tage über Termin war und schließlich jeden Tag zum CTG und Arztgespräch musste. Behandlungsmethoden. Sowohl beim Kaiserschnitt als auch bei meiner Versorgung und die des Kindes gab es absolut keine Probleme. Nachdem der Toco-Messer anders positioniert wurde sah man auch endlich meine Wehen und alles sollte schnell gehen, jedoch haben sie gerade kein Personal, weil eine andere Dame gerade ebenfalls eine Sectio bekäme. Fazit: www.st-marienstift.de Geburten pro Jahr: ca. Man fühlt sich ausgeliefert wie ein kleines Kind. Zur eigentlichen Entbindung fällt mir nur das Wort " Horror" ein. Am 5.1.15 kahm dann unsere Tochter zur Welt, jedoch wurde an diesem Tag keine weitere Untersuchung der Niere durchgeführt. Die Putzfrau war die einzige Person die ein offenes Ohr für einen hatte. 2010 habe ich meine tochter entbunden, leider kam es zu Komplikationen... es war für mich sehr traumatisch, meine tochter hatte sich jedoch wieder erholt. Allerdings habe ich später noch Ratschläge von der engagierten Stillberaterin erhalten (sogar per E-Mail). Letztendlich habe ich es dort nicht ausgehalten und habe mich eher entlassen lassen. Ich würde auf jeden Fall wieder dort entbinden. Er ist grob, besitzt überhaupt kein Einfühlungsvermögen und kein Feingefühl. Die Hebammen haben mich sehr gut betreut und auch die Ärzte waren sehr nett. Niemand kontrollierte die Wundheilung, ich hatte die ganze Zeit das selbe Pflaster. Das Patientenbändchen hab ich bis heute nicht. Außerdem bieten wir in unserer Klinik die komplette zytologische, histologische und virologische Diagnostik an. Es fing schon damit andas ich dort täglich nach errechnetem Termin zur Kontrolle musste. 0391-7910 anrufen. Das Personal muss man auch schon mal 2 mal fragen um bestimmte Dinge zu bekommen aber letztendlich ist man nicht "krank" und fragt halt einmal öfter nach. Die Vorbereitungsgespräche, CTGs, etc. reaktion des oberarztes war genauso traumatisch wie die entbindung im jahr 20120... also entweder man bleibt stark und lässt seine anfeindungen über sich ergehen oder man kriecht heulend unterm tisch... ich empfehle es auch unbedingt weiter ;). Zu den Hebammen muß man sagen, es gibt sehr gute, jedoch auch sehr böse. Birkenallee 34 39130 Magdeburg. Wir waren wirklich mehr als zufrieden!!! Entbindung. Mein Freund wollte schon aufstehen, um Hilfe zu holen. Eine Betreuung von Frauen aus dem Salzlandkreis kann Hebamme Ulrike Block aber nicht anbieten, erklärt sie gegenüber der Volksstimme telefonisch. Ich haabe dieses Jahr in der Klinik entbunden und kann mich echt nicht beschweren. Alle anderen Hebammen (wir hatten 3 Schichten) waren sehr nett! Im Anschluss wurden mein Kind und ich anständig versorgt und auf die Wochenstation gebracht. Das Klinikum Oldenburg ist ein Maximalversorger für die gesamte Weser-Ems-Region und Teil der Universitätsmedizin in Oldenburg. Lediglich meines Stillproblems wurde sich meiner Meinung nach nicht ernsthaft genug angenommen. Es wird sich super um die Baby gekümmert. !mal zu für die Spinalanästisie bis er dann endlich entschied,eine Vollnarkose vorzunehmen!Ich hatte Höllenqualen.Als mein kleiner Morkel da war,wurde er zum Papa gebracht.Dieser durfte allerdings nicht mit ihm auf der Brust kuscheln,obwohl der kleine kerngesund war.Dazu kam noch, das dass Kind mit Blutverschmierten Handschuhen angezogen wurde!Ich kam dann in der Nacht auf Station und konnte den kleinen am nächsten Tag um 10Uhr das erste Mal sehen.Traurig ist, das keiner von dem Personal einer erstgebährenden zeigt,wie man das Fläschchen gibt oder wie man das Kind richtig wickelt.Das musste ich mir allein beibringen.Das ist nur ein Teil,von dem was ich alles in diesem Klinikum in 5Tagen erlebt habe. Bei Krebsvorstufen und sehr kleinen, oberflächlichen Tumoren kann die sogenannte Konisation zum Einsatz kommen. ich hatte susi depta hatten uns das erste mal in der 8ssw getroffen und dann so ab der 20. glaub regelmäßig und danach hatten wir bei der kk 1jahr nachbetreuung … Da hätte ich auch gleich nach der Entbindung nach Hause gehen können !!! Am 30.01.15 hatte ich nun erneut einen Termin zur Kontrolle der Niere, als wir uns vorstellen wollten wurde mir mitgeteilt das heute keine Möglichkeit der Untersuchung bestehe und ich mir zu einem späteren Zeitpunkt einen Termin holen muss. Am 9.1.15 wurden wir dann entlassen ohne das etwas bezüglich der Niere unternommen wurde. Ich war letzen Monat zur Entbindung meines Kindes im Klinikum Magdeburg und war mit der gesamten Betreuung sehr zufrieden. Hebamme im Kreißsaal. Zum Glück gings dem Kleinen und mir danach wieder gut. Im St. Bernward Krankenhaus Hildesheim sind Sie gut versorgt, egal ob Geburtshilfe, Ambulante Operation, Operation oder Kinderarzt. Ich kann euch nun sagen, nie wieder eine Entbindung dort! Auf der Wochenbettstation gibt es teilweise genervte Schwestern, die mit einem reden, als wäre man auf einem Mädcheninternat. !Die Hebamme.die sagte, :stellen sie sich mal nicht so an, hat sicher keine Kinder.. es sollte immer angestrebt werden, dass Kind auf natürlichem Weg auf die Welt zu bringen. Die Hebamme war nett aber blieb immer nur kurz im Kreißsaal, um den Muttermund abzutasten, wie weit ich schon bin. Hat von euch jemand Erfahrung mit einer der Kliniken Aschersleben/ Schönebeck/ oder >Köthen/ oder Magdeburg? Die leitende Hebamme, bei der ich letztlich entbinden musste, war furchtbar. Zur Geburt: rechnerischer Geb. KONTAKT. Dort war alles toll, so toll es sein kann. Ihr wurden als Erstentbindende nicht gezeigt wie wann stillt, keine Trinkmengen gesagt und ein Rezept für eine Milchpumpe wurde ihr auch nicht mitgegeben. Ich war noch zu schwach und zittrig um mein Kind selbst umzulagern, mein Mann zu aufgeregt und unerfahren. also ich hab selber keine erfahrung dort gemacht, aber olvenstedt hat eh seinen ruf weg . In der entscheidenden letzten Phase der Entbindung war genug Personal anwesend, dass man sich sicher aufgehoben fühlte und auch die Nachversorgung von Mutter und Baby hat reibungslos funktioniert. Zur Schwangerschaft: Ich habe im vergangenen Jahr (2010) meine Tochter dort entbinden müssen, nach einer 3 1/2 tägigen Tortour einer Einleitung mit Gel, die den Körper und Psyche zermürbt und geschwächt hatten, ging die Geburt an sich sehr schnell (2h) allerdings war die Hebamme auch ständig ausserhalb des Kreissaales, gab keine Hilfestellungen die Geburtsschmerzen die durch eine Einleitung wesentlich schmerzhafter sind, irgendwie erträglicher zu machen. Sie hat mich angemeckert und ist telefonierend am Zimmer vorbei und hat sich über Ihren doofen Job und die nervigen Patientinnen aufgeregt. dazu wurden wir nicht über die einleitung informiert, also wie sie wirkt, sondern nur wie es gemacht wird. Hebammen haben keine Lust oder mehr weg als da. Wir sind alle nur Menschen. Auf der Station danach waren die Schwestern tagsüber nett, aber die Nachtschwester war der blanke Horror. Das Mitbestimmungsrecht geht total flöten. und ich durfte danach nicht mehr stillen. Nach dem Ultraschall und einer Untersuchung ging alles ganz schnell und es wurde ohne zu zögern ein Notkaiserschnitt gemacht um das Leben meines Kindes zu retten da es schon sehr an der Grenze war.Alles ist gut verlaufen. PDA ist dort ein Fremdwort, mehrfach habe ich um diese gebeten , es wurde verweigert oder überhört. Es war aber noch in Ordnung. Kompetente Ärzte, ohne Frage. Sehr geehrte Damen und Herren, hiermit heiße ich Sie herzlich willkommen an der Universitätsklinik für Frauenheilkunde, Geburtshilfe und Reproduktionsmedizin der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg. Das Bauvorhaben am Klinikum Oldenburg gliedert sich in vier konkrete Maßnahmen. Ich kam mir eher vor wie eine Angestellte, die sich ihre Belange einholen muss, teilweise darum betteln muss. Termin 18.1.15 Mir wurde zur Geburtsvorbereitung bereits durch eine ehemalige Hebamme der Station erklärt das man dort nicht auf PDa o.ä. Helios St. Marienberg Klinik Helmstedt Akademisches Lehrkrankenhaus der Otto-von Guericke-Universität Magdeburg. jedoch zeigte mir auch keine schwester wie ich mein baby füttere und wickel. Manuel wurde in der walter-Friedrich-Klinik in magdeburg Olvenstedt geboren. ... klinikum olvenstedt. Universitätsklinik für Frauenheilkunde, Geburtshilfe und Reproduktionsmedizin Insgesamt war es im Klinikum ein schönes Geburtserlebnis, ich war mit der Wahl zufrieden und kann es weiterempfehlen. leider sehr lange wartezeiten auf die ärzte,man kann bei den untersuchungen des kindes dabei sein wenn man sich dazu in der lage fühlt.die klinik führt ach den sogenanten wunschkeiserschnitt durch,das essen ist nicht so toll es hat keinen geschmack und für leute die viel essen sind die portionen zu klein da es auch keinen nachschlag gibt.das einzige was negativ war ist der oberarzt der kann unfreundlich werden wenn man sich gegen das entscheidet was er will. Alle haben sich super gekümmert, es wurde natürlich eingeleitet mit viel Treppensteigen und Spaziergängen. Nachdem die Wehen eingesetzt hatten, musste ich vergleichsweise früh in die Klinik und mein Mann und ich wurden sofort von einer lieben Schwester in einen wunderbar eingerichteten Kreißsaal gebracht. Auf der Station angekommen, machte sich die Höhe Zahl der Geburten bemerkbar. Klinikum Olvenstedt, Magdeburg. Die Abteilung Geburtshilfe inklusive aller Kreißsäle, der Kreißsaal-OP sowie die Wochenstation befinden sich im Erdgeschoss im Neubauteil des Hauses. was ich mir dabei denke, wie könnte ich es wagen mir einen kaiserschnitt zu wünschen, es sei doch halb so wild wenn das kind im geburtskanal stecken bleibt und intensive Behandlungen des kindes sind doch halb so wild... Während der Zeit im Kreissaal kümmerten sich eine Hebamme, eine Assistenzärztin und später auch die Oberärztin bestens um mich und mein Kind. Sie können Sie an unter Tel. Insgesamt war das gesamte Personal stets freundlich und die Betreuung für die Anzahl an Patienten gut. Aufgrund der Beckenendlage (BEL) meines Kindes musste ich zu einigen Untersuchungen vor der Geburt des Kindes, da ich mich entschlossen hatte, es spontan zu entbinden. Unser Haus unterhält 26 Kliniken und Institute und beschäftigt rund 3.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. wer hier sein kind zur welt bringen möchte, ist hier -auch bei komplikationen- aus medizinischer sicht bestens aufgehoben. Neben zwei markanten Neubauten, dem Erweiterungsbau Ost und dem Neubau der Klinik für Geburtsmedizin werden zwei moderne Magistralen den gesamten Komplex auf der Nord- und Südseite neu erschließen. In den entscheidenen Momenten war aber immer mind. Das Ultraschall gerät gab max 3800 g an, sah aber leider mehr aus. Nach mehrmaliger Nachfrage wurde es einem dann nochmal halbherzig gezeigt, aber es wurde dann auch nicht nochmal nachgefragt ob es denn nun klappt oder nicht! Es gibt sicher immer die ein oder andere die Haare auf den Zähnen hat. Erste-Hilfe-Tipps. Logg … Es wurde sich sehr gut um mich und meinen Mann gekümmert. war gut. Für mich war der Aufenthalt sehr enttäuschend und auch ein stückweit traumatisierend. Dieses Procedere erwies sich als äußerst gewinnbringend, da nach 5 Stunden ein Notkaiserschnitt unter Vollnarkose erfolgen musste. Notfallaufnahme UKL. Das Familienzimmer auf der Wochenbettstation war für mich, meine Mama und die Zwillinge perfekt. Komplikationen wurden nicht erkannt und auch falsch behandelt Leistungen: Notaufnahme, Geburtshilfe, Kinderklinik, Kardiologie, Intensvmedizin Ich werde auch beim nächsten Kind wieder dort entbinden. Lg meike889 Ich war die ganze Zeit auf mich allein gestellt, musste mir meine Tabletten vorne abholen, der Kleine wurde einfach zugefüttert, niemand half mir beim Stillen, meine blutigen Thrombosestrümpfe musste ich 3 Tage tragen und durfte sie erst auf Anfrage ausziehen... Alleine. nachts wurde sie mir weggenommen, weil ich zu labil sei, wie man mir sagte. Nach dem Kaiserschnitt half uns niemand beim Versorgen des Kindes, mein Mann musste nachfragen wie wir ihn anlegen sollen, was nicht funktionierte, da meine Brustwarzen noch nicht bereit waren. Was soll die Hebamme auch ewig daneben stehen, wenn´s nicht notwendig ist. Keine Einweisung,Erklärung oder sonstiges. Das Erlebnis Entbindung ist sehr von der Hebamme abhängig. Vom Kreißsaal über Kreißsaal-OP, die Frühgeborenen-ITS bis zur Wochenstation ist alles auf einer Ebene vereint.“ ... 4, 5 (Richtung Olvenstedt) Haltestelle: Klinikum Olvenstedt. : +49-391-67-01 Impressum In der entscheidenen Phase der Geburt waren Oberärzte, Assitenzärzte und Hebammen anwesend. Organisation im KG war ein Witz. Das Personal ist sehr nett und hat sich gut gekümmert. Mein Sohn kam 2008 dort zur Welt. Hebamme im Kreißsaal. Mein kleiner Floh wurde auf die Neo gebracht, wo er knapp vier Wochen lag. Ich war mit dem Kreißsaal und dem Team der Hebammen, Ärzte und Hebammenschülerinnen sehr zufrieden! nettes personal saubere zimmer gutes essen (auswahl) bei fragen immer ein anprechpartner. Ich habe 1 Kind dort entbunden,meine Schwägerin 2 und meine Freundin war auch da zur Entbindung ihres Sohnes. Das ganze Personal hat sich super gekümmert, meine Mama die dabei war durfte beide Male die Nabelschnur durchtrennen und war immer bei den Babys. Als der Kopf meines Kindes schon etwas rausguckte, drückte ich mehrmals auf den Notknopf. Title: KMD aktuell 02-2016, Author: Klinikum Magdeburg gGmbH, Name: KMD ... 1 261 neue Erdenbürger kamen im vergangenen Jahr in Olvenstedt zur Welt Die beste Nachricht ist ... Kreißsaal … 30. Telefon: 0391 791–0 Ich war mit meinem Kleinen bereits 9 Tage über dem Termin, war täglich in der Klinik zu den Kontroll-CTGs. Hier haben die Schwestern bestimmte Zimmer zu betreuen und wenn man auf dem Flur mal die "nicht zuständige" anspricht, bekommt man dass auch gleich auf die Stulle geschmiert. Im Fahrstuhl drücken Sie bitte auf "EG". Kinder-Notfallaufnahme. Kreißsaal war voll Obwohl die Entbindungsstation einen sehr guten Ruf hat, was das fachliche betrifft, versagt sie zwischenmenschlich total. kam der erste 14:29 Uhr und der zweite wollte mit dem Arm voraus, es wurde alles dafür getan das der Arm zur Seite geht und es hat sich gelohnt...der Zweite kam als Sternengucker 14:50 Uhr. jedoch gab es auch durchaus einige äußerst nette,einfühlsame und liebevolle ärzte und schwestern.leider darf ich hier keine namen nennen,sonst würde ich hier eine wundervolle schwester der station erwähnen. Wir sind stolz auf unsere vorwiegend hebammengeleitete Geburtshilfe und legen besonders viel Wert auf die Vereinbarung von Geborgenheit im Kreißsaal mit maximaler Sicherheit für die Schwangere und ihr Baby. Lebensbedrohlich erkrankte Personen können nach telefonischer Rücksprache mit den behandelnden Ärzten besucht werden. Die Gynäkologen wollten mich schon nach zwei Nächten entlassen, ich wollte aber lieber noch eine Nacht bleiben. Jedoch fehlte das Wichtigste: die Hebamme. Geburten an diesem Tag den Überblick und notwendige Weitsicht in der Situation bewahrt haben. Ich für meinen Teil, hatte diesmal die sehr niederschmetternde Variante von einer Hebamme. Ich hatte starke Wehen, die das Gerät aber nicht aufzeichnete und mir also niemand geglaubt hat. Geschäftsführer KLINIKUM MAGDEBURG gemeinnützige GmbH Impressum Herausgeber: ... Yvonne Knuth Ltd. Hebamme, Kreißsaal Beatrix Malli Station B1.1, HNO, VICH + B1.2, Neurochirurgie ... (Richtung Klinikum Olvenstedt) Haltestelle: Klinikum Olvenstedt. Sicherlich können die Schwestern nichts dafür dass das Personal so knapp besetzt ist, sie waren trotz allem auch freundlich, das muß ich dazu sagen. am ende des gespräches hab ich mich wie der letzte dreck gefühlt, so ein unfreundlichen arzt hab ich noch nicht erlebt, ich bin noch am überlegen ob ich mir von ihm den bauch aufschneiden lasse, da bekommt man ja panik dass man wieder angemeckert wird, so lange der mensch selbst kein kind entbinden muss, sollte er meiner meinung nach den ball flach halten... ich selbst arbeite in der intensivpflege und ich gehe mit pat. Daumen hoch.Der Aufenthalt auf der Wochenstation wurde einem auch sehr angenehm gemacht zumindest ich kann mich nicht beschweren die Schwestern waren sehr freundlich.Alles in allem bin ich sehr zufrieden und möchte mich auf diesem Weg bei allen bedanken was sie für uns getan haben. Die 4 Kreißsäle dort sind sehr schön eingerichtet. Niemand hat mir geholfen, die erste Nacht lag mein Sohn in meinem Zimmer, obwohl ich nicht aufstehen oder mich überhaupt bewegen durfte. Obwohl die Geburt doch eigentlich was total schönes ist, worauf man sich freuen kann. Danke dafür. Mal der Chefarzt persönlich. Osteosynthesekurs Der Osteosynthesekurs, an dem Ärzte der Klinik und Studenten teilnehmen, ist ein fester Bestandteil der internen Fortbildung der Klinik. Nahtkurs Die Klinik bietet regelmäßige Nahtkurse für PJ-Studierende aller Fachbereiche an - von der Theo-rie bis hin zu praktischen Übungen am Präparat. KLINIKUM MAGDEBURG. der Niere geholt werden und bis 30.1.15 wurde nichts unternommen. Wenn ich ein Anliegen hatte, wurde mir allerdings sofort geholfen. Klinik und Poliklinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe.